Das Medi­zin­rad – Wege ins Leben

Krei­se sind uralte sym­bo­li­sche Zei­chen, die seit Men­schen­ge­den­ken zu unse­rem Unbe­wuss­ten spre­chen. Man­da­las aller Tra­di­tio­nen haben die­se Wir­kung, das india­ni­sche Medi­zin­rad genau­so wie das Sym­bol des Laby­rinths. Sie hel­fen dem Men­schen, die Suche nach dem urei­ge­nen Weg zu ver­ste­hen. Sie bil­den die hei­len­de Balan­ce des Lebens ab – das ‚hei­li­ge Gleichgewicht‘.

… zum eige­nen Weg gehö­ren alle Umwe­ge und Sack­gas­sen, eben­so wie das Schei­tern und mensch­li­che Unwis­sen­heit. Vor allem ande­ren ver­kör­pert das Laby­rinth aber die Gna­de, bis zum Zen­trum, zum inners­ten Wesens­kern zu gelan­gen und das gro­ße Glück, dort anzukommen.

Bei genau­em Hin­se­hen offen­bart das Man­da­la des Medi­zin­rads eine inne­re Ord­nung, die uns Men­schen wie ein „Kom­pass“ Weg und Rich­tung durchs Laby­rinth des Lebens weist. Das Medi­zin­rad steht für das voll­kom­me­ne Gleich­ge­wicht aller leben­di­gen Ener­gien des Kos­mos. Es ist ein Sym­bol für das Leben. Für die Natur­völ­ker spie­gelt das Rad gleich­zei­tig auch die Kraft und Schön­heit der mensch­li­chen See­le wider. Im Kos­mos wie im Innern der See­le wir­ken die iden­ti­schen Kräf­te. In Wahr­heit sind wir mit allem EINS.

Des­halb lehrt uns das Rad auf intui­ti­ve Wei­se. Es öff­net unse­re Augen für unsicht­ba­re Zusam­men­hän­ge, für Wir­kung und Ein­fluss der Ele­men­te und Rich­tun­gen. Durch ein gan­zes Jahr lässt uns die Rei­se durch das Medi­zin­rad die­se Kräf­te in ver­schie­de­nen „Jahres“-Zeiten ent­de­cken. Wie in der Natur fin­den wir die Wirk­sam­keit der vier Ele­men­te und Rich­tun­gen auch im Innern, in uns selbst. Dort loten wir sie aus. Dabei ler­nen wir uns in wech­sel­sei­ti­ger Bezie­hung mit dem Kos­mos ver­ste­hen und erken­nen das wei­se Geflecht des Lebens. Alle wich­ti­gen Ein­sich­ten kön­nen in die­sem Jah­res­zy­klus von jedem Teil­neh­mer in sei­nem per­sön­li­chen „Medi­zin­bün­del“ ein­ge­sam­melt werden.

Kurs­be­schrei­bung: Die­ser Kurs möch­te neben per­sön­li­chen Ein­sich­ten vor allem den Kon­takt zum inners­ten Wesens­kern för­dern. Die Inhal­te kon­zen­trie­ren sich auf die The­men, die natür­li­che Zyklen von Wachs­tum und Rei­fung in Gang set­zen und Unaus­ge­wo­ge­nens ins Gleich­ge­wicht brin­gen. Somit eig­net sich der Kurs für Men­schen mit Inter­es­se am eige­nen Wachs­tum und kann auch als Wei­ter­bil­dungs­mo­dul gese­hen wer­den für Men­schen, die in hei­len­den und päd­ago­gi­schen Beru­fen, in Füh­rungs­po­si­tio­nen oder als Lebens­be­ra­ter und Coa­ches arbeiten.

Die­ser Kurs ist als Jah­res- bzw. Wachs­tums­grup­pe ange­legt. Des­halb ist es nur nach vor­he­ri­ger Abspra­che mög­lich, nach dem Besuch des Ein­füh­rungs­kur­ses, ev. ein­zel­ne Wochen­en­den zu belegen.

Der Kurs fin­det in die­ser Form vor­erst nicht mehr statt. Im Rah­men eines inte­gra­len Stu­di­en­gangs wer­den die­se Inhal­te sehr aus­führ­lich ver­mit­telt. Es besteht die Mög­lich­keit als Gast am Stu­di­um in gekürz­ter Form ab Juni 2023 teilzunehmen. 
Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie hier­zu auf per­sön­li­che Anfra­ge: drbarbar@tilmann-chiron.com

1. Ein­füh­rung ins Medi­zin­rad mit Ritual

2. Süden + Sommerschild

3. Wes­ten + Herbstschild

4. Nor­den + Winterschild

5. Osten + Frühlingsschild

6. Mein aktu­el­ler Stand­ort im Rad

7. Krea­ti­ve Arbeit mit dem Rad und den Medizinradsymbolen

8. Hei­len mit dem Rad, Zere­mo­nien, Pflan­zen, Mine­ra­li­en und Tiere

Kon­takt­an­fra­ge

    Ich habe Inter­es­se an:

    Inte­gra­les Studium

    Kur­se & Seminare

    Aus­zeit nehmen

    Rück­ruf